Ears Love Music
Ears Love Music



Ears Love MusicHub Hildenbrand Trio (http://www.hubhildenbrand.de)                                                                                   [World-Jazz]
Ears Love Music

Hub HildenbrandNews From Afar

Recording: 2009

Besetzung:
Hub Hildenbrand: Electric Guitar, Fretless Classical Guitar, Fretless Acoustic Octave Guitar - Dirk Strakhof: Doublebass - Denic Stilke: Drums, Percussion

Bestellen weiter

Tracklisting  
01 Es waren zwei Königskinder
MP3
02 Anadolu (Anatolia) MP3
03 Chant MP3
04 A new song MP3
05 Snow MP3
06 A bright day MP3
07 News from Bangladesh MP3
08 Marwa MP3
09 In passing MP3

Mit dem Konzeptalbum „Heimat“ (2007) – seiner ersten CD mit eigenem Trio – konnte Hub Hildenbrand mehr als nur einen Achtungserfolg erzielen. So bedachte ihn die Kritik mit Äußerungen wie „Das intensivste Musikerlebnis seit langem“, „Reise zum Mittelpunkt des Selbst“ (Jazzthetik) oder „die CD des Jahres 2007“ (Jazzzeit).

Mit „News from afar“ legt er ein neues Meisteralbum vor. Auch hier ist intensives Zuhören gefordert. Hildenbrand öffnet einem die Ohren mit seiner sensiblen Mischung aus Jazz, türkischen und indischen Skalen oder orientalischer Ornamentik. Dabei stehen die weltmusikalischen Elemente vollkommen im Dienst der musikalischen Aussage. Seine Tonsprache ist ganz individuell und trotzdem verständlich. Denn oftmals finden wir uns gerade in zunächst fremden, exotischen Klängen viel besser wieder als in abgegriffenen musikalischen Floskeln. „News from afar“ macht eher Nachrichten aus fremden Schichten unseres Seins zugänglich als nur exotische Impressionen aus der Ferne. Das Hören der „News from afar“ ist auf jeden Fall eins: Ein Erlebnis.

 

Hub HildenbrandHeimat

Recording: 2007

Besetzung:
Hub Hildenbrand: Gitarren - Dirk Strakhof: Kontrabass - Ralf Jackowski: Schlagzeug - Percussion, Ocean Drum, Spieluhr

Bestellen weiter

Tracklisting  
01 Eingang
MP3
02 Aufbruch MP3
03 Schlaf, mein kleiner Prinz MP3
04 Zwischenspiel [Part 1] MP3
05 Dreh dich nicht um MP3
06 Zwischenraum MP3
07 Am Tag der Heimkehr MP3
08 Zwischenspiel [Part 2] MP3
09 Bajuschki, baju MP3
10 Lied einer deutschen Mutter MP3
11 Er kehrt zurück... / Schlaf, Kindlein schlaf MP3
12 The silk-merchant's daughter MP3
13 Was war MP3
14 Im Kreis MP3
15 Vorbei MP3
16 Krieg MP3
17 Der Letzte macht das Licht aus MP3
18 Aufbruch in der Frühe MP3
19 What a wonderful world MP3
20 Streichsextett Nr. 1 MP3

„Hörfilm“ nennt Hub Hildenbrand, Gitarrist und Komponist aus Berlin, seine neue CD ‚Heimat‘. Man kann es kaum besser beschreiben. Was hier an assoziativer Musik, an sinnlichen Klangbildern zu hören ist, geht über das gewohnte Konzept einer Triobesetzung weit hinaus. Man muss Hildenbrand uneingeschränkt loben für den Mut zu diesem akustischen Kaleidoskop, für das schier grenzenlose Vorstellungsvermögen, das diesen Zyklus von kunstvollen instrumentalen Kurzgeschichten möglich macht.

Hildenbrand ist Jazzgitarrist, bedient bei dieser Aufnahme aber nicht die typischen Klischees des Genres, sondern lebt sein Faible für orientalische Klänge aus. Heraus kommt ein musikalisches Konzept, das es so bisher noch nicht gab: Jazzige Offenheit, temperamentvolle Ausbrüche, kollektive Improvisationen, Klang-Collagen, lange gemeinsam von Gitarre, Bass und Ud intonierte Melodiebögen gehen eine harmonische Verbindung ein mit bildhaften Motiven, verfremdeten Instrumentenklängen, schimmernden Sound-Skulpturen, mystischen Ostinati, morgenländischer Mikrotonalität. ‚Heimat‘ erzählt eine Geschichte, einen Traum, einen Lebensweg. Diese Aufnahme ist ein Gesamtkunstwerk, das mit strukturellen Mitteln des modernen Films – Rückblenden, Überschneidungen, Montagen, Traumsequenzen – der Musik eine derart fassbare Mehrdimensionalität verleiht, dass man sich fasziniert dem Hörgenuss hingibt und gestärkt und inspiriert aus dieser Erfahrung wieder herauskommt.

Das Zusammenspiel der Musiker (Dirk Strakhof – Kontrabass, Ralf Jackowski – Drums, als Gast Nuri Karademirli – Ud) ist traumhaft. Der gemeinsame Umgang mit Zeit, Klang und Raum – und damit mit der Entwicklung der Emotionen des Hörers – ist virtuos. Und damit steht nun die Tür offen zur musikalischen Wunderwelt des Hub Hildenbrand, voller Schönheit und Geheimnis.

Biographie

Hub HildenbrandHub Hildenbrand – Gitarre, Kompositionen / *1971 in Ulm (D)
Musikstudium: Rotterdams Conservatorium (NL) und Berklee College Of Music (Boston/USA) Schüler von Mick Goodrick, George Ruckert ...
Meisterklassen bei John Abercrombie, Peter Bernstein, Clare Fischer, Sitar Meisterklasse bei Budhaditya Mukherjee ...
Intensive Beschäftigung mit der klassischen türkischen Kunstmusik (Kommaton-System auf der Gitarre) sowie mit der klassischen Musik Nordindiens.
Gitarrist, Arrangeur, Komponist zahlreicher eigener Gruppen, darunter Gruppe HÖRSTURZ: „Gruppe HÖRSTURZ spielt Dreigroschenoper“ (Brecht/Weill), „A Sketch Of Brel“ (mit Jan Roder – Bass), Gruppe Morgenland (Modern Oriental Jazz). Gitarrist im Nuri Karademirli Ensemble (türkische Kunstmusik) ...
Interviews und Live-Auftritte in Rundfunk und Fernsehen.


Ears Love Music
Impressum - Links - AGB
HOME KONTAKTNOTEN CD-SHOP SELBSTVERSTÄNDNIS KÜNSTLER